Breitbandgesellschaft gewinnt neue Gesellschafter

18.11.2013

Die Städte Gammertingen, Hettingen und Veringenstadt sowie die Gemeinde Bingen werden BLS-Gesellschafter

Am Dienstag, den 19.11.2013 wurden die Städte Gammertingen, Hettingen und Veringenstadt sowie die Gemeinde Bingen offiziell Gesellschafter der BLS-Breitbandversorgungsgesellschaft im Landkreis Sigmaringen mbH & Co.KG.

Damit erweitert sich die Anzahl der Gesellschafter der BLS auf 14 Städte und Gemeinden.

Die neuen Mitgliedsgemeinden arbeiten an den Planungen für ein Glasfasernetz, welches die Gemeinden untereinander verbindet und gleichfalls eine Verbindung zu dem sich in Betrieb befindlichen Glasfasernetz der BLS herstellt.

Damit entsteht ein Glasfasernetz von Hohenfels im Landkreis Konstanz bis Gammertingen im Landkreis Sigmaringen. Die Bauarbeiten für die Leitungsverlegung in den vier Laucherttalgemeinden sollen im Jahr 2014 beginnen und bis spätestens 2016 abgeschlossen werden.

Mit dieser neuen Infrastruktur für das Informationszeitalter werden in den genannten Städten und Gemeinden über 4.000 Haushalte erreicht. Die geplante Investitionssumme beträgt in Summe netto ca. 2,8 Millionen Euro, wobei mit Zuschüssen aus dem Programm Breitbandinitiative BW II des Landes in Höhe von 1,2 Millionen Euro gerechnet wird. Insgesamt sollen damit Glasfaserleitungen in einer Länge von 40,1 Kilometer verlegt werden.

Die BLS-Breitbandversorgungsgesellschaft im Landkreis Sigmaringen mbH & Co.KG existiert seit dem 27.10.2010. Gesellschafter der BLS sind die Städte und Gemeinden Hohenfels, Illmensee, Inzigkofen, Leibertingen, Meßkirch, Ostrach, Sauldorf, Sigmaringen, Wald und Hohentengen. Das Glasfasernetz hat eine Länge von rund 180 Kilometern. Es ermöglicht die Versorgung von 22.000 Haushalten mit 51.400 Einwohnern mit breitbandigen Telekommunikationsangeboten.

Downloads:

PM Beitritt Laucherttalgemeinden.pdf


'